• Altersverifizierung

    Das Angebot unseres Onlineshops richtet sich an Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind.
    Bitte bestätigen Sie Ihr Alter, um fortzufahren.

    Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 18 Jahre alt bin.

Blauer Zweigelt - Goldberg 2019

9,90 €*

Inhalt: 0.75 Liter (13,20 €* / 1 Liter)
Produktinformationen "Blauer Zweigelt - Goldberg 2019"
Kostnotiz und Speisenempfehlung -
Tiefdunkel glänzende Farbe im Glas. Im Bukett intensive Aromatik nach Kirschen und Brombeeren. Saftig und weich am Gaumen. Eignet sich hervorragend zu Rindsbraten oder Lammsteak.

Herkunft und Boden
Dieser Zweigelt stammt aus der Ried Goldberg. Ein Bergrücken mit tiefgründigem Löss. Bodenbeschaffenheit: Löss mit Tegel.

Vinifikation
Die Trauben wurden von Hand gelesen und mit schonendem Transport in kleinen Lesekisten zu 25kg ins Presshaus gebracht. Nach dem Rebeln wurden die Beeren kaltmazeriert. Es folgte eine ca. 10 Tage dauernde Maischegärung. Nach dem biologischen Säureabbau reifte dieser Zweigelt teils im Stahltank, teils in großen Eichenfässern.

Facts
Rebsorte: 100% Blauer Zweigelt
Leseart: HANDLESE
Alkohol: 13,5%vol
Säure: 4,7‰
Restzucker: 1,9g/l
Trinktemperatur: 14-16°C
Verschluss: Drehverschluss
Biostatus: Biowein | AT-BIO-402
Herkunft: Österreich - Wagram
Füllmenge: 0,75 Liter
Alkoholgehalt: 13,5%
Weingut Schuster
Über das Familienweingut Schuster aus Großreidenthal im Wagram:
FAMILIENTRADITION SEIT 1772

Sanfte Hügel, meterhoher Löss, Weingärten soweit das Auge reicht - das ist der Wagram. Und wenn man der Straße lange genug folgt, gelangt man nach Großriedenthal. Dort findet Ihr unser Weingut. Hier beschäftigen wir uns seit Generationen mit viel Hingabe mit den Weinen vom Wagram.

Roter Veltliner ist und war schon immer unsere Herzensangelegenheit , aber auch Grüner Veltliner, Pinot Noir und andere Reben wachsen auf den fruchtbaren Böden. Die unterschiedlichsten Lagen werden behutsam mit viel Handarbeit das ganze Jahr über von uns begleitet, um letztendlich aus dem kostbaren Saft edle Weine zu keltern. Klar ist, dass man der Natur etwas zurück geben möchte. Die biologische Bewirtschaftung der Weingärten war daher eine natürliche Konsequenz, die wir schon vor Jahren gezogen haben

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.